Vereinsführung

Der Vorstand stellt sich vor

Dr. Kathrin Köpernik, 1. Vorsitzende

Als Mutter dreier Kinder (geboren 2010, 2013 und 2018) wurde ich durch eine Psychologin aus dem Bereich der Hochbegabtenforschung auf den Verein aufmerksam gemacht und trat 2016 bei. Seitdem nehmen meine Kinder regelmäßig und mit großer Begeisterung an den Aktivitäten der Kindergruppen teil. Besonders in Erinnerung geblieben sind die Besuche an der Universität, wo LED-Lampen gebaut oder im Labor des Instituts für Chemie selbstgeblasene Glaskugeln versilbert wurden. Für die Kinder sind das tolle (Lern-)Erfahrungen! Ganz allgemein bewegen mich bildungspolitische Themen und die Frage, wie Kinder am besten lernen können. Ich selber habe Betriebswirtschaftslehre studiert und in Psychologie promoviert. Nach einigen Jahren im Produktmanagement einer großen Modemarke habe ich 2010 mit Freundinnen einen Online-Shop für Kindermode und Spielzeug mitgegründet und leite dort den Einkauf. Nach der Geburt meines dritten Kindes bin ich noch in Elternzeit.

 kathrin.koepernik (at) dghk-bb.de

Josefa Seppeler, 2. Vorsitzende

2005 begann ich, mich aufgrund meiner drei mittlerweile studierenden Kinder mit Begabungsförderung in Schulen zu befassen. Dies mündete recht bald im aktiven Engagement im Förderverein Pfiffikus und in der DGhK. Mir sind fundierte Kenntnisse der wissenschaftlichen Forschung wichtig, die in meine ehrenamtliche Beratung von Eltern hochbegabter Kinder (bei Pfiffikus) seit 2012 einfließen. Am ICBF in Münster bildete ich mich zum ECHA-Coach fort. Durch das gemeinsame Ziel beider Vereine erhoffe ich mir einen Synergieeffekt für die Hochbegabtenförderung in Berlin. Auch als Architektin bringe ich alle Beteiligten eines Projekts zusammen, um konstruktive Lösungen zu finden.

josefa.seppeler (at) dghk-bb.de

Ute Töpfer, Kassenführerin

Aus meiner Sicht wird überdurchschnittlich intelligenten und hochbegabten Kindern und den damit verbundenen Herausforderungen in der Gesellschaft und speziell in der Pädagogik zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die DGHK leistet einen wichtigen Beitrag, dieses Thema der breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ich verfolge die Arbeit des Regionalvereins Berlin-Brandenburg der DGHK seit einiger Zeit und freue mich, die Arbeit des Vereins aktiv zu unterstützen.

ute.toepfer (at) dghk-bb.de

Karin Christmann, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Für die DGhK schreibe ich den monatlich erscheinenden Newsletter und bin Ansprechpartnerin für das Thema Kindergruppen. Ich habe drei Kinder und freue mich, mich in diesem Verein ehrenamtlich einbringen und nicht nur für meine Familie, sondern auch für andere etwas bewirken zu können.

karin.christmann (at) dghk-bb.de

Bettina Zydatiß, Vorstandsmitglied für freie Aufgaben

Ich wurde wegen meines inzwischen erwachsenen Sohnes im Jahr 1995 Mitglied in der DGhK. Über viele Jahre engagierte ich mich in schulischen Gremien und im Förderverein der Grund- und Oberschule meines Sohnes. Seit 2004 habe ich verschiedene Aufgaben im Vorstand der DGhK übernommen. Ich habe eine Ausbildung für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Englisch und Sport. Seit 2003 widme ich mich beruflich dem Thema Hochbegabung, seit 2010 liegt ein weiterer Schwerpunkt speziell auf der Erziehung hochbegabter Kinder mit dem Konzept der Familienkonferenz (Thomas Gordon).

  bettina.zydatiss (at) dghk-bb.de

Newsletter abonnieren

Einmal pro Monat informiert die DGhK Berlin-Brandenburg Mitglieder und Interessierte per Newsletter. Darin finden sich DGhK-Termine, Interviews und Bilder von Aktivitäten des Vereins. Außerdem wählen wir für unseren Veranstaltungskalender interessante Unternehmungen für Familien mit hochbegabten Kindern aus und schicken Artikelempfehlungen.

Wir versenden unseren Newsletter über den Anbieter Mailchimp. Wir versenden einen Newsletter im Monat. Weitere Details auf der Seite Datenschutz.